Diabetikerschulung

Die Diabetikerschulung ist wichtig, um Ihnen Informationen zu vermitteln, die Ihnen helfen, den Diabetes eigenverantwortlich zu bewältigen.

Warum in einer Gruppe?
In der Gruppe lässt es sich besser lernen. Im Austausch mit anderen Betroffenen fällt vieles leichter. Wichtige Inhalte können gemeinsam besprochen und erarbeitet werden.  
Die Schulungen sind nach einem Lehrplan strukturiert. Hier sind Inhalte und Ziele festgelegt und es gibt einheitliches Material wie zum Beispiel ein Schulungsbuch, Schulungsfolien, Anschauungsmaterialien und vieles mehr. 
In unserer Praxis werden Schulungen für Patienten ohne Insulin durchgeführt. Diese Schulungen umfassen 4 Termine.
Es finden jeweils 2 Unterrichtsstunden von je 45 Minuten statt, dass heißt Sie sollten circa 2 Stunden Zeit einplanen.


Wer macht die Schulung?
Diabetesassistentinnen oder Diabetesberater, die eine spezielle Ausbildung absolviert haben, die von der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG) anerkannt ist.

Unsere Arzthelferinen mit Zusatzausbildung: Gudrun Deisenroth, Barbara Wittich

Wie geht es danach weiter?
Nach der Schulung werden Sie weiter vom Diabetesteam betreut. Folgetermine bei der Diabetesberaterin und beim Arzt werden nach Bedarf vereinbart.